11.05. (A) Online-Durchsuchung schon seit 2005?

Dass ein Polizist trotz gefundener Kinderpornos auf seinem Rechner wieder im Dienst ist (http://noe.orf.at/stories/361317/) ist natürlich ein Aufreger. Dabei entgeht der entgeisterten Menge aber ein anderer wesentlicher Punkt, den man findet, wenn man auf genannter Seite auf den Link „Kinderpornos im Haus eines Polizisten entdeckt“ klickt.

————————————————–

Kinderpornos im Haus eines Polizisten entdeckt

Ein Polizist aus NÖ steht unter Verdacht, Kinderpornos aus dem Internet heruntergeladen zu haben. Der 50-Jährige soll das Material nach Angaben der Sicherheitsdirektion im Zimmer seiner Tochter aufbewahrt haben.

Ermittler aus dem Ausland entdeckten Material
Die Kollegen des Mannes wurden durch ausländische Ermittler aufmerksam. Diese hatten im Zuge einer internationalen Aktion nach verdächtigen Daten auf Computern gefahndet und dabei stießen sie auf den Polizisten.

Hunderte Videos entdeckt
Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Ermittler hunderte Videos, darunter auch solche mit kinderpornografischem Inhalt.

Der 50-jährige Mann wird verdächtigt, dieses Material aus dem Internet herunter geladen und auf CDs gebrannt zu haben.

Beamter wurde vom Dienst suspendiert
Der 50-Jährige wurde nach Angaben des niederösterreichischen Sicherheitsdirektors, Franz Prucher, sofort vom Dienst suspendiert, zumindest bis zu einer möglichen Verurteilung.

Quelle: ORF

————————————————–

Ich habe nicht vor, Kinderpornographie als harmlos darzustellen, aber hier in diesem Blog geht es um Überwachung. Daher ist der wesentliche Satz in diesem Fall: „Diese hatten im Zuge einer internationalen Aktion nach verdächtigen Daten auf Computern gefahndet und dabei stießen sie auf den Polizisten„. Soso, es wurde nach verdächtigen Daten auf Computern gefahndet und dann erst kam die Hausdurchsuchung. Wie geht das denn? Damals war Online-Überwachung und Bundestrojaner doch noch gar nicht im Gespräch. Und selbst heute ist es noch nicht beschlossen… oder etwa doch und das schon seit Jahren?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: